Coronavirus Informationen

Liebe Patienten,

aufgrund der Coronavirus – Epidemie können Infekte nicht wie gewohnt in der Sprechstunde behandelt werden.

Sollten bei Ihnen Symptome einer infektiösen Krankheit vorliegen (z.B. Geschmacks-/Riechstörung, Husten, Luftnot, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber) dürfen Sie NICHT die Praxis aufsuchen. Unsere Praxis betreut auch Immungeschwächte Patienten. Bei einer Kontamination der Praxis müssen wir unseren Betrieb vollständig einstellen.

Patienten die uns ohne vorherige Absprache mit Husten, Halsschmerzen, Schnupfen und ähnlichem aufsuchen, müssen die Praxis ausnahmslos sofort wieder verlassen

Im Folgenden erfahren Sie wie die Versorgung stattfindet:


1) TELEMEDIZINISCHES VORGESPRÄCH

Aufgrund der Rechtslage in Deutschland, sollte die Beratung per Videosprechstunde stattfinden. Zur Not beraten wir Sie auch telefonisch.

Sollten wir feststellen, dass eine weiterführende Untersuchungen notwendig sind, bekommen Sie einen Termin in unserer Infektsprechstunde. Diese Termine dürfen nur von den Ärzten unserer Praxis vergeben werden.

Eine Krankschreibung kann Ihnen zugeschickt werden.

Weitere Informationen zur Videosprechstunde finden Sie hier (LINK).


2) DIAGNOSTIK

Online Test

Anhand eines Fragebogens werden Ihre Symptome und Ihre Risikodisposition eingeschätzt und eine individuelle und regionale Handlungsempfehlung gegeben:


Folgende Untersuchungen bzgl. Coronavirus führen wir durch:

Abstrich

  • Eine akute Coronavirusinfektion wird durch einen Abstrich (Nase + Rachen) gesichert.
  • Wir führen in der Praxis KEINE Abstriche durch, können Ihnen aber das Material und eine Anleitung zum SELBSTABSTRICH mit der Post zuschicken.
  • Der Abstrich kann bei einer Coronavirus-Lungenentzündung falsch negativ sein, sodass bei schwerem Krankheitsbild in jedem Fall einen Behandlung im Krankenhaus erforderlich ist.

Coronavirus-Immunitätstest


3) WEITERE INFORMATIONEN