Gurgeln und Nasendusche

NASENDUSCHE

  • Hierfür empfehle ich die EMSER Nasendusche (LINK) mit EMSER Nasenspülsalz (LINK). Diese muss aber zur Reinigung auch regelmäßig ausgekocht werden.
  • Erfahrene Anwender können alternativ das EMSER Nasenspülsalz in 250 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit der Nase vorsichtig und sachte aus dem Wasserglas ziehen. Danach nicht schneuzen, sondern mit über dem Waschbecken gebeugtem Kopf passiv aus der Nase ausfließen lassen. Das spart im Alltag Zeit, führt aber oft während der Anwendung zu Reizhusten durch Irritation der Rachenhinterwand. Darüber hinaus kann bei zu starkem Druck das Wassers Richtung Mittelohr aufsteigen, was vermieden werden muss.

GURGELN MIT SALZWASSER

  • Das oben genannte EMSER Nasenspülsalz (LINK) können Sie auch zum Gurgeln verwenden.
  • Lösen Sie das Salz in ca. 250 ml lauwarmen Leitungswasser auf und gurgeln Sie.

Zur Not können Sie zum Gurgeln statt Emser Nasenspülsalz auch einen Teelöffel Speisesalz verwenden.


DESINFEKTION DER MUNDSCHLEIMHAUT

Anlassbezogen, z.B. z.B. weil Sie eine größere Anzahl an Menschen getroffen haben, kann es sinnvoll sein mit einer keimhemmenden Mundspühllösung zu gurgeln.

Dequonal

Es hat sich unter Laborbedingungen gezeigt, dass  Coronaviren hochempfindlich auf Dequaliniumchlorid reagieren und inaktiviert werden.

Linola sept Antivirale Mund- und Rachenspülung

  • Hier ist mir keine Studie bekannt, das Präparat ist aber etwas verträglicher.