Reiseimpfberatung

Wenn Sie eine Fernreise planen, sollten Sie sich spätestens 6-8 Wochen vor Reiseantritt reisemedizinisch beraten lassen.

Welche Maßnahmen notwendig sind, hängt vom Reiseziel, aber auch von der Reiseart ab: Rucksacktouristen in exotischen Ländern, sind anderen Infektionsgefahren ausgesetzt, als Badeurlauber in der Hotelanlage.

Wir beraten Sie gerne zu notwendigen Vorsorgemaßnahmen und Impfungen.

Wir impfen alle gängigen Impfstoffe (z.B. Tollwut, Typhus, Meningokokken) und beraten zur Malariaprophylaxe.

Kosten:

  • In vielen Fällen übernehmen auch die gesetzlichen Krankenkassen einen Teil der Kosten. Das Ausmaß ist aber je nach Kasse sehr unterschiedlich.
  • Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse, damit es keine “bösen Überraschungen” gibt.
  • Sie erhalten von uns stets eine Rechnung, die Sie selbst bezahlen müssen. Diese können Sie dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen und erhalten dann einen Betrag zurück. Die durchschnittlichen Kosten entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Preisliste.

Gelbfieberimpfung

Unsere Praxis ist vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege als Gelbfieberimpfstelle zugelassen. Die Beratung findet momentan ausschließlich durch Frau Dr. Huverstuhl statt.

Das Gelbfiebervirus wird von Stechmücken übertragen und führt bei umgeimpften nicht regelmäßig zu schweren Krankheitsverläufen (Fieberanfälle mit Leber-/ Nierenschaden, erhöhter Blutungsneigung und Bewusstlosigkeit).

Da es sich bei der Gelbfiebererkrankung um eine Viruserkrankung handelt, existiert leider keine spezifische Therapie. Deshalb sollten Sie sich vor der Einreise in Länder wie Südamerika oder Afrika reisemedizinisch beraten lassen.


Wie schnell wirkt die Impfung?

Die erste Dosis sollte mindestens 10 Tage vor einer möglichen Gefährdung durch eine Gelbfieber- Infektion verabreicht werden. Nach etwas 10 Tagen ist kann von einem ausreichenden Schutz vor einer Gelbfieber-Infektion ausgegangen werden.


Ablauf der Impfung

Die Gelbfieberimpfung erfolgt mit einem abgeschwächten Gelbfieber-Impfstoffvirus, dass unter die Haut des Oberarmes gespritzt wird. Während der ersten 2-7 Tage nach der Impfung kommt es zu einer Vermehrung der Impfviren. Dadurch wird Ihr Immunsystem zur Bildung von Abwehrstoffen (Antikörper) angeregt.


Dauer des Schutzes

Es wird erwartet, dass die Schutzdauer der ersten Dosis mindestens 10 Jahre beträgt, möglicherweise auch lebenslang anhält. Wir raten zu einer Wiederholungsimpfung nach 10 Jahren.