“Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten,

dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt,

wo doch beides nicht voneinander getrennt werden kann.”

Zitat – Plato, gr. Philosoph


Psychosomatik

Meiner Erfahrung nach führt eine schwere körperliche Krankheit häufig auch zu seelischen Beschwerden. Gleichsam geht eine seelische Krankheit auch meist mit körperlichen Symptomen einher.

In der Sprechstunde geht es nur um Sie. Die ärztliche Schweigepflicht gilt. Ich lade Sie ein, in diesem geschützten Rahmen auch über ihren seelischen Zustand zu sprechen. Oft hilft es schon, Probleme überhaupt mal mit einem neutralen Gesprächspartner äußern zu können. Wenn der Wunsch besteht, kann ich darüber hinaus eine spezialisierte Versorgung einleiten.

Im Rahmen meine Ausbildung habe ich die psychiatrische Qualifikation “psychosomatische Grundversorgung” erworben.


Online-Coaching

Vielleicht suchen Sie Hilfe, aber es gibt Hürden die einer Psychotherapie entgegenstehen?

Ich kooperiere mit der Online-Platform HausMed.

Hier können Sie mit oder ohne Begleitung durch einen Arzt unserer Praxis zu Hause an ihrem Computer Verhaltenstherapie durchführen zu folgenden Themen:

Hierbei handelt es sich um 8 – 12 wöchige Coachings. Die Kosten werden häufig von der Krankenkasse übernommen (s.u.).

Ein Coaching setzt sich im wesentlichen aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Lerninhalte: Aufbau und Vermittlung von Wissen
  • Aufgaben (je nach Programm): z.B. Selbstbeobachtung, Audiosequenzen durchführen, Freund zur Unterstützung suchen, führen eines Schmerzprotokolls, Trainingübungen.
  • Wenn gewünscht: Unterstützender Anruf von einem Arzt/Ärztin unserer Praxis

Wirksamkeit

Wissenschaftler aus den Niederlanden haben insgesamt 16 randomisiert-kontrollierte Studien zu Thema Online-Verhaltenstherapie bei Patienten mit Depression ausgewertet:

Primärer Endpunkt war die mit gängigen Depressionsskalen erhobene Besserung der Symptomatik, wobei ein Erfolg als mindestens 50%-ige Verminderung der ursprünglichen Symptomausprägung definiert war (die Dauer der Depression konnte in dieser Metanalyse nicht dokumentiert werden).

Kurzgefasstes Ergebnis:

  • Die selbstapplizierte, internetbasierte Verhaltenstherapie war signifikant wirksamer als eine übliche oder gar keine Behandlung, abzulesen an einer NNT (number needed to treat) von 8.
  • Die Effekte waren unabhängig von klinischen und soziodemographischen Faktoren.
  • Je adhärenter die Patienten waren, desto wirksamer war die antidepressive Therapie.

Kostenübernahme

Als Selbstzahler ist die Therapie jederzeit möglich.

Die Coachings Leichter Abnehmen, Stressfrei und Rauchfrei wurden gemäß §20 SGB V zertifiziert. Somit werden diese Coachings aktuell von 124 Krankenkassen als Präventionsmaßnahme zur Gesundheitsvorsorge bei regelmäßiger Teilnahme mit 80% bis 100% der Kursgebühren bezuschusst.

Für alle anderen Coachings und Krankenkassen ist eine Erstattung prinzipiell möglich. Bitte setzen Sie sich mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.

Aktuelle Informationen finden Sie auf den Seiten von HausMed

So funktioniert die Kostenerstattung

Schritt 1:

Sie buchen ein HausMed Coaching und übernehmen zunächst die Kosten. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld, ob Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt, damit es keine “bösen Überraschungen” gibt.

Schritt 2:

Sie nehmen regelmäßig am Coaching teil, damit Sie die Voraussetzungen für die Kostenerstattung erfüllen. Eine regelmäßige Teilnahme bedeutet, dass Sie mindestens 10 von 12 (Leichter Abnehmen) bzw. 6 von 8 (Rauchfrei, Stressfrei) Wochenmodulen im Coaching vollständig absolvieren.

Schritt 3:

Sie erhalten von HausMed nach dem Coaching eine Teilnahmebestätigung. Diese reichen Sie zusammen mit der Rechnung bei Ihrer Krankenkasse ein und bekommen 80-100% der Kosten erstattet.