Coronavirus-Impfung

Impfung in unserer Praxis

Aktuelle Lage

Die Nachfrage ist aktuell sehr gering, sodass wir nur wenige Termine anbieten. Sollten diese nicht ausreichen, haben Sie weiterhin die Möglichkeit sich im Impfzentrum München zeitnah impfen zu lassen (weitere Infos unten).

Wir warten weiterhin auf die Empfehlungen der STIKO zur Drittimpfung, die regeln wer diese überhaupt benötigt. Bis die wissenschaftliche Grundlage vorliegt und alle Sicherheitsbedenken ausgeräumt sind, werden wir diese nicht anbieten.

Für Kinder und Jugendliche ab 12 ist die Impfung mittlerweile empfohlen. Das Long-Covid-Risiko für Langzeitschäden durch eine Infektion liegt anhand einer Untersuchung an 5-17 jährigen bei ca. 1,8% Prozent. Da in Zukunft vor allem umgeimpfte, also in besonderem Maße Kinder und Jugendliche erkranken werden, liegt das Risiko sich nicht zu impfen sicherlich über dem Risiko der Impfung.

Quellen:


ORGANISATION

  • Wir planen wochenweise.
  • Patienten ohne Termin müssen die Praxis wieder verlassen.
  • Wir arbeiten ausschließlich mit Terminen. Listen werden nicht geführt.
  • Anmeldungen per Email werden nicht bearbeitet.
  • Den Großteil der Termine vergeben wir online über unser Buchungsplattform “Doctolib“.
  • Wir wünschen uns, dass Interessenten erst ab 07 Uhr morgens auf die Termine zugreifen, dann läuft die Buchung für alle entspannter ab. Die Termine gehen allerdings schon um 0:00 Uhr online, was wir ich nicht beeinflussen können.

Woche vom 13.09.

Erstimpfung

  • Biontech
    • 6 Termine gehen am Dienstag online.
    • 0 Termine wurden an Härtefälle vergeben.
  • Johnson & Johnson:
    • 0 Termine gehen am Dienstag online

Zweitimpfungen

  • Patienten die noch keine Corona-Impfung in unserer Praxis erhalten haben müssen nochmal aufgeklärt werden und buchen deshalb ebenfalls “Erstimpfung”.
  • Ansonsten wird der Termin für die Zweitimpfung am Tag der Erstimpfung direkt in der Praxis vereinbart.

Springer-Termine

  • 3 Termine für Biontech-Springer gehen Dienstag online.
  • 0 Termine für Johnson & Johnson-Springer gehen Dienstag online.

Härtefall-Termine

  • Informationen finden Sie weiter unten.

Kontraindikationen

Eine Impfung ist in folgenden Fällen NICHT möglich

  • Wenn Sie in den letzten 4 Wochhen an Covid-19 erkrankt waren.
  • Bei einer akuten Infektionskrankheit.
  • Wenn Sie in den letzten 2 Wochen geimpft wurden.

MÖGLICHERWEISE ist bei den folgenden “relativen Kontraindiktionen” eine Impfung möglich. Kommen Sie aber bitte zunächst in die normale Sprechstunde:

  • Allergie: Schweren allergischen Reaktionen in der Vergangenheit oder bekannte Allergie gegen Polyethylenglykol / Macrogol oder Tromethamin/Trometamol
  • In der Schwangerschaft
  • Stillende Mütter

Altersgrenzen

  • Biontech/ “Comirnaty” ist zugelassen ab dem 12. Lebensjahr.
  • Johnson & Johnson ist zugelassen ab dem 18. Lebensjahr.

WIRKSAMKEIT

Das Robert-Koch-Institut hat eine Übersicht erstellt, welche die Wirksamkeit der Impfungen bei leichten und schweren Verläufen darstellt.

BESONDERE RISIKEN

BIONTECH

  • Herzbeutelentzündung: Bei 197 Millionen mit mRNA geimpften wurden 164 Fälle dokumentiert.

Quelle: Ärzteblatt


JOHNSON & JOHNSON

Bei J & J besteht, vergleichbar mit dem Impfstoff von Astra Zeneca, ein Risiko für Hirnvenenthrombosen. Diese sind im Rahmen des sogenannten TTS-Syndroms (Thrombosen mit Thrombozytopenie-Syndrom) aufgetreten.

Daten gibt es aktuell vor allem aus den USA:

  • Dort wurden 6,8 Millionen US-Amerikaner mit der Vakzine von Johnson & Johnson geimpft. Bei 6 Frauen Frauen im Alter zwischen 18 und 48 Jahren wurde einen Sinusvenenthrombose beobachtet.

Situation in Deutschland (Stand 05/2021):

  • Da in Deutschland J & J noch nicht in großen Mengen verimpft wurde, wird von offizieller Seite meist ein, mit den Daten von Astra Zeneca, gepooltes Risiko von 1 : 100.000 angegeben am TTS zu erkranken.
  • Von den bisher in Deutschland an TTS Erkrankten sind 18 Prozent verstorben.
  • Im Zusammenhang mit J & J ist in Deutschland noch kein Fall von TTS aufgetreten.
  • Es gibt Hinweise, dass das Risiko von J & J unter dem von Astra Zeneca liegt, wie die oben genannten Zahlen aus Amerika vermuten lassen. Astra Zeneca verwendet als “Transportvehikel” ein Schimpansen-Virus. J & J hingegegen verwendet ein menschliches Erkältungsvirus das scheinbar besser vertragen wird.
  • US-Kardiologen schätzen das Risiko einer Thrombose durch Covid-19 deutlich höher ein als das Risiko durch den Impfstoff.

Quellen:

Entscheidungshilfe Johnson & Johnson

Springer

  • Sie können den die Besuchsgründe: “Biontech-Springer” oder “Johnson & Johnson-Springer” online buchen: Sollte wider Erwarten eine Dosis übrig sein, rufen wir Sie an und fragen ob Sie kurzfristig kommen können. Die “Springer” werden im Verlauf der gesamten laufenden Woche berücksichtigt, wenn etwas frei wird. Die Uhrzeit und das Datum das Ihnen bei der Terminbuchung angezeigt wird, haben keine Bedeutung.
  • Der Termin ist für beide Seiten unverbindlich und im Regelfall erhält ein “Springer” KEINE Impfung. Auch melden wir uns nicht um die Termine abzusagen. 
  • Wenn Sie keinen Anruf bekommen haben, können Sie es in der folgenden Woche nochmal versuchen, indem Sie ERNEUT einen “Springer” Termin buchen.
  • Wir planen ausschließlich wochenweise und führen keine Listen. Würden wir Listen führen, wäre jeder der jetzt bucht an Stelle >400 und würde sowieso nie dran kommen.

Ein offenes Wort: Buchen Sie als “Springer” nur dann, wenn Sie es aushalten zu warten und dann doch nichts von uns zu hören. Der Termin kommt ohne jeglichen Service.

Härtefall (nur Bestandspatienten)

DEFINITION HÄRTEFALL

  • Wir möchten schwerkranken BETANDSPATIENTEN die Möglichkeit einräumen individuell Termine zu vereinbaren.
  • Nicht gesundheitliche Gründe (z.B. Beruf, Hochzeit, Reisewünsche) werden NICHT berücksichtigt.
  • Angehörige schwer kranker Menschen werden NICHT berücksichtigt.

Prüfen Sie zunächst ob Sie ein Härtefall sind (hier klicken)

  • Menschen ab dem 60. Lebensjahr
  • Schwere Herzkrankheit
    • z.B. Koronare Herzkrankheit, symptomatische Herzinsuffizienz
  • Chronisch schwere Lungenkrankheit
    • z.B. COPD, Lungenfibrose, schweres (!) Asthma
  • Relevante Immunsuppression
    • z.B. dauerhafte Einnahme starker Rheumamittel, hochdosiertes Cortison, Diabetes mellitus mit schlechter Einstellung
  • Aktive Tumorkrankheit
    • z.B. vor Chemotherapie oder Operation

Die Liste ist nicht allumfassend, aber ich denke Sie verstehen die Idee dahinter. Bitte gehen Sie verantwortlich mit diesem begrenzten Angebot um.

BUCHUNG

  • Schreiben Sie im Regelfall bitte eine Nachricht über unseren Messenger Medflex (LINK) und begründen Sie ihr Anliegen.
  • Ausnahmsweise können Sie ihr Anliegen einer Arzthelferin telefonisch schildern. Sollte diese die Situation nicht klären können, wird Sie jemand aus dem Ärzteteam zurückrufen.
  • KEINE Onlinebuchung
  • KEINE Email-Anmeldung: Ihr Anliegen würde in der aktuellen Nachrichtenflut untergehen.

Am Tag der Impfung

Das sollten Sie dabeihaben

  • Gültige Versichertenkarte
  • Impfausweis (soweit vorhanden)
  • Drucken Sie bitte den Anamnesebogen und den Aufklärungsbogen bereits Zuhause aus und bringen Sie die Bögen vollständig ausgefüllt mit. Alternativ können Sie die Bögen vorher in der Praxis abholen.
  • Für eine Johnson & Johnson Impfung vor dem 60. Lebensjahr drucken Sie bitte zusätzlich den “Rote Hand” Brief aus und bringen ihn mit Datum und Unterschrift versehen mit.

Vereinbaren Sie bitte am Tag der Impfung bereits den Termin für die Zweitimpfung

  • Biontech: Zweitimpfung in 3 Wochen.
  • Johnson & Johnson: Keine Zweitimpfung erforderlich.

Ablauf in der Praxis

  • Da wir aus einer Ampulle stets mehrere Impfdosen mit begrenzter Haltbarkeit aufziehen, finden die Impfungen ausschließlich Donnerstags statt. 
  • Am Impftermin findet nur ein kurzes Aufklärungsgespräch statt. Sollten Sie eine individuelle Beratung zur Impfung benötigen, vereinbaren Sie bitte zunächst einen Termin in der Sprechstunde.
  • Die Erstimpfung wird vom Arzt (zwecks Aufklärung), die Zweitimpfung von einer Arzthelferin durchgeführt. Als Praxis für Reisemedizin sind alle Mitarbeiter mit der Impftechnik sehr vertraut.
  • Die Impfung findet in den Praxisräumen statt. Nach der Impfung müssen Sie mindestens 15 Minuten zur Nachbeobachtung verweilen.
  • Sie erhalten Sie einen Eintrag in Ihren Impfausweis und das EU-Impfzertifikat.

Alternativ: Angebote der Stadt

IMPFZENTRUM und IMPFBUS München (STAND 07.08.2021)

  • Impfungen im Impfzentrum Riem sind auch ohne Termin und vorherige Registrierung für alle Bürger*innen möglich. Es besteht die Auswahl an allen Impfstoffen für Erst- und Zweitimpfung.
  • Drüber hinaus gibt es auch vor Ort Impfangebote mit dem Impfbus.
  • Alle Informationen finden Sie hier (LINK)

ONLINE ANMELDUNG

  • Gerne können bayerische Mitbürger sich zusätzlich online zur Impfung gegen das SARS-CoV-2 Virus, auch parallel zu unserem Angebot, beim Impfzentrum anmelden.
  • Sollten Sie mit der Online-Anmeldung nicht zurechtkommen, können Sie sich telefonisch anmelden unter der Nummer 116 117.

Nachdem Sie sich registriert haben, erhalten Sie, wenn Sie an der Reihe sind, eine SMS auf ihr Handy.

Wenn Sie sich daraufhin mit ihrem Zugang anmelden, können Sie einen Termin auswählen.

So sieht die SMS aus (Beispiel):

IMPFZENTRUM ALTÖTTING

Es war in den Medien zu lesen, dass das Impfzentrum Altötting überschüssige Kapazitäten hat. Wer bei uns diese Woche keinen Termin bekommt und nicht mehr warten will, hat vielleicht hier noch gute Chancen(?) Die Impfung erfolgt dort scheinbar mit Biontech oder Moderna. Fahrzeit sind ca. 30 Min. von München aus.